Ratgeber: Kaffeevollautomat Test – Wie finde ich den besten Kaffeevollautomaten?

In den meisten deutschen Haushalten konnten bis vor wenigen Jahren noch konventionelle Filterkaffeemaschinen gefunden werden. Im Laufe der Zeit hat sich dies jedoch geändert, schließlich bieten die Hersteller immer leistungsfähigere Kaffeemaschinen an, die einen individuelleren Kaffeegenuss ermöglichen und sich durch eine komfortable und simple Bedienung und einen tollen Kaffeegeschmack mit unverfälschten Aromen auszeichnen.

Mit einem modernen Kaffeevollautomat ist es beispielsweise möglich, Espresso, Cappuccino, Latte Macchiato, Milchkaffee und mehr zuzubereiten. Durch die zahlreichen Möglichkeiten bei der Kaffeezubereitung sind heutige Kaffeemaschinen deutlich besser dazu geeignet, die persönlichen Vorlieben des Nutzers abzudecken und möglichst den Kaffee zuzubereiten, der den persönlichen Geschmack trifft.
Doch der Markt bietet eine schier unendliche Auswahl an Produkten verschiedenster Hersteller. Da kann es mitunter schwerfallen, den Überblick zu bewahren und ein geeignetes Gerät zu ermitteln. In diesem Ratgeber möchte ich Ihnen, werte Leserinnen und Leser, aufzeigen, welche Kaffeevollautomaten besonders empfehlenswert sind und warum.

Welche Vorteile bietet ein Kaffeevollautomat gegenüber anderen Kaffeemaschinen?

Der Anschaffungspreis eines Kaffeevollautomats ist im Vergleich zu anderen Kaffeemaschinen meist höher, dieser erhöhte Kaufpreis rechtfertigt sich jedoch durch die hohe Material- und Verarbeitungsqualität, die Vielseitigkeit, die komfortable Bedienung sowie die patentierten, meist innovativen Technologien. Darüber hinaus sorgen die frisch gemahlenen Bohnen, die bei der Kaffeezubereitung mit einem Kaffeevollautomat verwendet werden, für ein spürbar besseres Kaffeearoma. Zudem ermöglicht ein Kaffeevollautomat die Zubereitung unterschiedlichster Kaffeearten mit nur einem Gerät – darunter beispielsweise Espresso, Cappuccino, Latte Macchiato, Milchkaffee und mehr. Dadurch ist ein Kaffeevollautomat äußerst flexibel, es können unterschiedlichste Kaffeesorten zubereitet werden. Das ist praktisch, wenn mal eine andere Sorte genossen werden soll oder Gäste da sind. Ein weiterer Vorteil eines solchen Systems liegt in der kürzeren Brühzeit und der Reduzierung der Bitterstoffe im Kaffee – deshalb empfinden viele Menschen den Kaffee, der mit einem Kaffeevollautomat zubereitet wurde, milder und gleichzeitig aromatischer. Möglich macht dies ein Druck des Wassers, das durch den Filter der Maschine fließt. Im Vergleich zu anderen Kaffeemaschinen ist der Preis pro zubereiteter Tasse Kaffee überraschend gering, insbesondere im Vergleich zu Kapsel- und Padmaschinen. Auch die Umweltverträglichkeit ist vergleichsweise hoch, da keine Unmengen an Kaffeepads oder Kaffeekapseln anfallen, die durch ihren hohen Energiebedarf in der Herstellung und das Verpackungsmaterial die Umwelt belasten. Auch die Handhabung eines Kaffeevollautomats ist positiv zu bewerten. Die Systeme verfügen meist über eine leistungsstarke und benutzerfreundliche Software, sodass der gewünschte Kaffee meist mit nur einem Knopfdruck ausgewählt, individualisiert und zubereitet werden kann. Auch hier hebt sich der Kaffeevollautomat von anderen Kaffeemaschinen ab, die in der Regel weitaus weniger Individualisierungsmöglichkeiten zulassen oder schwieriger zu bedienen sind.

Produktvergleich#1#2#3#4
ProduktbezeichnungDeLonghi ESAM 3000 MagnificaPhilips Saeco Intelia Focus HD8751/11Krups Espresseria Automatic EA 8000Melitta Caffeo CI silber
Abbildung
GetränketypEspresso, Café Crème, CappuccinoCafé Crème, Cappuccino, Espresso, Kaffee, Latte MacchiatoEspresso, Café Crème, CappuccinoCafé Crème, Espresso, Cappuccino, Latte Macchiato
Komforteigenschaftenverstellbarer Kaffeeauslauf, Tassenvorwärmung, herausnehmbare Brühgruppe, Vorbrühsystem, Wassertank abnehmbar, herausnehmbare Tropfschale, Heißwasserfunktion, Kaffee gemahlen verwendbar, Schnelldampf-Funktion, Betriebskontrollleuchteherausnehmbare Brühgruppe, Vorbrühsystem, Aufschäumer für Cappuccinoverstellbarer Kaffeeauslauf, Tassenvorwärmung, Wassertank abnehmbar, Aufschäumer für Cappuccino, Thermoblock-Systemverstellbarer Kaffeeauslauf, Wassertank abnehmbar, Milchbehälter, One Touch Funktion, Zweikammer-Bohnenbehälter, Vorbrühsystem, Tassenvorwärmung, Kaffee gemahlen verwendbar, Aufschäumer für Cappuccino, Wasserfilter, Zeitschaltuhr, Betriebskontrollleuchte
MahlwerkKegelmahlwerkKeramikmahlwerkKegelmahlwerkEdelstahl-Mahlwerk
UmwelteigenschaftenAbschaltautomatik, Stand-By-Modus, NetzschalterEnergiesparfunktionAbschaltautomatik, Netzschalter, Energiesparfunktion
Integriertes ReinigungssystemK.A.automatisches ReinigungsprogrammK.A.automatisches Reinigungsprogramm
Programmierfunktioneinstellbare Wassermenge, einstellbarer Mahlgrad, einstellbare Kaffeemenge, einstellbare Kaffeestärke, einstellbare TassenfüllmengeK.A.K.A.Benutzerprofile, einstellbare Kaffeestärke, einstellbare Kaffeetemperatur, einstellbare Kaffeespezialitäten
Leistung1350 Watt1900 Watt1450 Watt1500 Watt
Pumpendruck15 bar15 bar15 bar15 bar
Tassen pro Brühvorgang2222
Füllmenge1,8 Liter1,5 Liter1,8 Liter1,8 Liter
Fassungsvermögen Bohnenbehälter200 g300 g275 g270 g
Mahlstufen13K.A.3K.A.
Höhe36 cm44 cm36,5 cm35,2 cm
Breite28,5 cm25,6 cm33 cm25,5 cm
Tiefe37,5 cm34 cm24,5 cm47,3 cm
Gewicht10 kg8 kg8,1 kg11,8 kg
MaterialKunststoffK.A.K.A.Kunststoff
Satzbehälter-Kapazität1410
Preisspanne (€)300+270+270+740+

Wie finde ich den Kaffeevollautomat, der meine persönlichen Anforderungen abdeckt?

Vor dem Kauf eines Kaffeevollautomats sollte ein Auge auf die Ausstattungsmerkmale geworfen werden. Dabei ist zunächst entscheidend, ob das entsprechende Gerät möglichst die Kaffeearten zubereiten kann, die Sie persönlich bevorzugen. Die Material- und Verarbeitungsqualität sollte ebenso wie eine unkomplizierte Bedienbarkeit, Komfortfunktionen, Programmierfunktionen, Reinigungsprogramme, Umwelteigenschaften sowie die Größe des Wasserbehälters und Kaffeebohnenbehälters nicht außer Acht gelassen werden. Natürlich spielt auch der Kaufpreis eine nicht zu verachtende Rolle.

Für jeden Anspruch und Geldbeutel: Fünf empfehlenswerte Kaffeevollautomaten im Test

In diesem Abschnitt des Ratgebers möchte ich Ihnen fünf empfehlenswerte Kaffeevollautomaten präsentieren, die unterschiedlichste Anforderungen erfüllen und unterschiedlichen Preisklassen zuzuordnen sind. Dieser Vergleich soll Ihnen bei der Auswahl eines geeigneten Gerätes helfen und aufzeigen, wodurch sich die einzelnen Geräte voneinander unterscheiden. So soll es einfacher werden, das für Sie passende Gerät ausfindig zu machen. Finden Sie den Kaffeevollautomat, der zu Ihnen passt!

Testkandidat #1: DeLonghi ESAM 3000 Magnifica (zirka 300 Euro)


Der Kaffeevollautomat DeLonghi ESAM 3000 Magnifica bietet die Möglichkeit, Espresso, Café Crème und Cappuccino aus Kaffeebohnen herzustellen. Obwohl der Kaufpreis von zirka 300 Euro auf ein Einstiegsgerät in die Welt der Kaffeevollautomaten schließen lassen könnte, hat der Hersteller trotzdem zahlreiche Komfortfunktionen integriert. Zu den Komforteigenschaften zählen unter anderem ein verstellbarer Kaffeeauslauf, die Tassenvorwärmung, die herausnehmbare Brühgruppe, ein Vorbrühsystem, der abnehmbare Wasserdank zur einfacheren Befüllung und Entleerung, eine herausnehmbare Tropfschale, die Heißwasserfunktion, die Schnelldampf-Funktion und eine gut ablesbare Betriebskotrollleuchte. Das leistungsfähige Kegelmahlwerk zeichnet sich durch eine gute Haltbarkeit und Funktionalität aus, es mahlt die Bohnen zuverlässig und gleichmäßig. Dank Abschaltautomatik, Stad-By-Modus und Netzschalter kann der Energieverbrauch reduziert werden. Die umfangreichen Programmierfunktionen der DeLonghi ESAM 3000 Magnifica ermöglichen eine Individualisierung von Wassermenge, Mahlgrad (13 verschiedene Mahlstufen), Kaffeemenge, Kaffeestärke und Tassenfüllmenge innerhalb weniger Sekunden. Mit einer Leistung von 1.350 Watt und einem Pumpendruck von 15 bar bietet dieser Kaffeevollautomat von DeLonghi ausreichend Leistung, um den Anforderungen gerecht werden zu können. Der Wasserbehälter fasst bis zu 1,8 Liter, der Bohnenbehälter bis zu 200 Gramm. Das Gehäuse besteht vornehmlich aus Kunststoff, wirkt aber durch die übersichtlich angeordneten Bedienelemente und die hohen Verarbeitungsstandards hochwertig.

Fazit DeLonghi ESAM 3000 Magnifica:

Trotz des vergleichsweise günstigen Kaufpreises von zirka 300 Euro bietet das Gerät zahlreiche Komfortfunktionen, ein simples und effektives Bedienkonzept und eine ansprechende Optik. Das Silence-Mahlwerk, welches über 13 Mahlstufen verfügt, arbeitet besonders leise, die patentierte CRF-Brühgruppe ist leicht zu reinigen und gewährleistet eine optimale Wärmeverteilung und angenehme Aromen. Der Kaffeevollautomat DeLonghi ESAM 3000 Magnifica richtet sich insgesamt an Kaffeegenießer, die ein preiswertes Gerät zur Zubereitung von Espresso, Café Crème und Cappuccino aus Kaffeebohnen suchen, jedoch nicht auf Komfort und Aroma verzichten wollen. Allerdings fehlt die Möglichkeit, Latte Macchiato zuzubereiten.

Testkandidat #2: Philips Saeco Intelia Focus HD8751/11 (zirka 270 Euro)

Ein ebenfalls empfehlenswerter Kaffeevollautomat ist die Philips Saeco Intelia Focus HD8751/11, welche Café Crème, Cappuccino, Espresso, Kaffee und Latte Macchiato zubereiten kann. Das Gerät bietet unter anderem eine herausnehmbare und leicht zu reinigende Brühgruppe, ein Vorbrühsystem und einen Cappuccino-Aufschäumer. Das Mahlwerk besteht aus Keramik und ist damit im Vergleich zu konventionellen Mahlwerken aus Stahl langlebiger, leiser, akkurater und vor Überhitzung geschützt. Die Energiesparfunktion reduziert automatisch den Energieverbrauch des Gerätes, sodass nach einer Stunde im Nichtbetrieb der Stand-By-Modus aktiviert wird, der den Stromverbrauch auf weniger als ein Watt gesenkt wird. Das automatische Reinigungsprogramm garantiert eine automatische Reinigung des Kaffeekreislaufes, sodass der Kaffee immer frisch schmeckt – dabei reinigt sich der Kaffeevollautomat selbstständig, wenn er in oder aus dem Ruhezustand wechselt. Die überdurchschnittliche Leistung von 1.900 Watt wird benötigt, wenn die Pumpe das Wasser mit einem Druck von 15 bar durch den Filter drückt oder der Cappuccino-Aufschäumer arbeitet. Das Vorbrühsystem des Geräts feuchtet das aus den Kaffeebohnen gewonnene Kaffeepulver vor dem Brühvorgang an, sodass sich das Aroma besser entfalten kann. Der Wasserbehälter fasst bis zu 1,5 Liter, der Bohnenbehälter bis zu 300 Gramm. Mit Maßen von 44 x 25,6 x 34 Zentimetern (Höhe x Breite x Tiefe) ist die Philips Saeco Intelia Focus HD8751/11 nicht nur angenehm kompakt, sondern mit einem Gewicht von acht Kilogramm auch leicht. Eine einfache Bedienbarkeit erreicht der Hersteller durch die farbigen Display-Symbole, die den Betriebszustand des Geräts anzeigen und selbsterklärend sind. Individuelle Einstellungen können mit Hilfe des besonders hellen und breiten LED-Displays einfach und zuverlässig vorgenommen werden. Unter anderem lassen sich Faktoren wie die Kaffeetemperatur, der Entkalkungskreislauf, die Wasserhärte, die Wasserfilterinstallation, die Stand-By-Zeit, der Display-Kontrast und mehr einstellen. Das Gehäuse besteht aus einer Mischung von Kunststoff- und Edelstahl-Komponenten, die matt-schwarze Optik wirkt edel und hochwertig.

Fazit Philips Saeco Intelia Focus HD8751/11:

Die Philips Saeco Intelia Focus HD8751/11 richtet sich an Kaffeegenießer, die ein simples System zur Zubereitung von Café Crème, Cappuccino, Espresso, Kaffee und Latte Macchiato suchen. Insbesondere die Zubereitung von Latte Macchiato ist in dieser Preisklasse keine Selbstverständlichkeit. Nicht nur die automatische Reinigung und Entkalkung erweisen sich als praktisch, sondern auch die Komfortfunktionen sowie die simple Bedienung und die guten Einstellungsmöglichkeiten. Für diese Preisklasse ungewöhnlich, hat der Hersteller sogar ein leistungsfähiges und langlebiges Mahlwerk aus Keramik integriert. Insgesamt also ein vielseitiges und leistungsfähiges Gerät zum attraktiven Preis.

Testkandidat #3: Krups Espresseria Automatic EA 8000 (zirka 270 Euro)

Als dritten und letzten Testkandidaten aus der Preisklasse um 300 Euro möchte ich die Krups Espresseria Automatic EA 8000 vorstellen. Auch dieser Kaffeevollautomat zeichnet sich durch gute Komforteigenschaften und eine intuitive Bedienbarkeit zum bezahlbaren Preis aus. Das Gerät ist in der Lage, Espresso, Café Crème und Cappuccino zuzubereiten und verfügt unter anderem über einen verstellbarer Kaffeeauslauf, eine Tassenvorwärmung, einen abnehmbaren Wassertank sowie einen Cappuccino-Aufschäumer. Das patentierte Compact-Thermoblock-System (CTS) besteht aus einem besonders kompakten Edelstahl-Thermoblock, der schon ab der ersten Tasse heißen Kaffee verspricht. Insgesamt zählt die Krups Espresseria Automatic EA 8000 zu den kleinsten Kaffeevollautomaten auf dem Markt: Mit Maßen von 36,5 x 33 x 24,5 Zentimetern (Höhe x Breite x Tiefe) und einem Gewicht von rund 8,1 Kilogramm passt das Gerät in jede Küche, bietet aber dennoch Komfortfunktionen und Kaffeegenuss. Dabei können Kaffeestärke, Wassermenge und Temperatur gemäß den individuellen Wünschen gewählt werden. Die Temperatureinstellung ist deshalb wichtig, da ein zu heißer Kaffee bitter, ein zu kalter Kaffee fad und dünn schmeckt. Auch dieser Krups-Kaffeevollautomat bietet einen Wasserfilter, das automatische Reinigungsprogramm Easy Cleaning und ein Entkalkungssystem, welche selbstständig arbeiten. Das Fassungsvermögen des Wasserbehälters beträgt 1,8 Liter, der Bohnenbehälter fasst 275 Gramm Kaffeebohnen. Die Leistung von 1.450 Watt ist ausreichend, um alle angedachten Aufgaben schnell und zuverlässig durchzuführen.

Fazit Krups Espresseria Automatic EA 8000:

Auch die Krups Espresseria Automatic EA 8000 bietet in der Preisklasse bis 300 Euro eine Menge komfortabler Funktionen, Selbstreinigungs- und Entkalkungsprogramme sowie ein leicht verständliches Bedienkonzept. Dieser Kaffeevollautomat ist eines der kleinsten Geräte dieser Klasse auf dem Markt, trotzdem sorgen patentierte Technologien für hohen Kaffeegenuss. Die Bedienelemente an der Gerätevorderseite sind übersichtlich gestaltet und bieten einen Schnellzugriff auf alle wichtigen Funktionen. Leider fehlt die Möglichkeit, Latte Macchiato zuzubereiten.

Testkandidat #4: Melitta Caffeo CI (zirka 740 Euro)


Die Melitta Caffeo CI ist ein Kaffeevollautomat zur Zubereitung von Café Crème, Espresso, Cappuccino und Latte Macchiato. Mit einem Preis ab zirka 740 Euro ist das Gerät jedoch mehr als doppelt so teuer wie die zuvor erwähnten. Da kommt schnell eine Frage auf: Wie entsteht dieser Preisunterschied und wodurch rechtfertigt sich dieser? Nun, zunächst können mit der Melitta Caffeo CI alle konventionellen Kaffee- und Kaffee-Milch-Getränke zubereitet werden. Auch wenn das Design origineller gestaltet werden könnte, ist die Material- und Verarbeitungsqualität ausgezeichnet. Zu den Komfortfunktionen des Geräts zählen ein verstellbarer Kaffeeauslauf, ein abnehmbarer Wassertank mit Henkel, ein externer Milchbehälter, die One Touch-Funktion, ein Zweikammer-Bohnenbehälter, das Vorbrühsystem, die Tassenvorwärmung, ein Aufschäumer für Cappuccino, der integrierte Wasserfilter und eine Zeitschaltuhr. In der Praxis zeigt sich, dass der Hersteller, der dieses Gerät in Kooperation mit Jura produziert, mitgedacht hat. Zwei Tassen jedes Getränks können parallel zubereitet werden. Die Brühgruppe ist komplett herausnehmbar und kann so leicht gereinigt werden. Im Vergleich zu anderen Kaffeevollautomaten hat die Melitta Caffeo CI einen externen Milchbehälter, der ganz nach Bedarf angeschlossen werden kann – dabei ist die Milchzufuhr unabhängig vom Wasserkreislauf des Geräts, was Verschmutzungen ausschließt. Der Schlauch selbst kann nach Nutzung mittels Easy Cleaning gereinigt werden. Die My Cup-Funktion ermöglicht eine Speicherung von Getränkevorlieben von vier Personen. Der Wassertank besitzt einen praktischen Henkel, so werden die Entnahme und Befüllung vereinfacht. Optisch ansprechend und nützlich sind die Beleuchtung der übersichtlich angeordneten Tasten und der Tassen selbst. Der Bohnenbehälter verfügt über zwei Kammern, die mit unterschiedlichen Kaffeebohnen befüllt werden können, außerdem ist ein zusätzliches Fach für Kaffeepulver vorhanden. Die dreistufige Temperaturregelung ist praktisch, um Getränke auf die gewünschte Temperatur zu bringen. Außerdem werden alle Kaffee-Milch-Getränke in der ursprünglichen, traditionellen Reihenfolge zubereitet.

Fazit Melitta Caffeo CI:

Die Melitta Caffeo CI richtet sich an anspruchsvolle Kaffeegenießer, die Wert auf umfassende Komfortfunktionen, Design und bestes Aroma legen. Für gelegentliche Kaffeetrinker ist dieser Kaffeevollautomat eindeutig überdimensioniert, hier sind andere Modelle wohl geeigneter.

Testkandidat #5: Bosch TES 71151 DE VeroBar AromaPro 100 (zirka 690 Euro)

Der letzte Testkandidat ordnet sich ebenfalls in das Segment der Premium-Kaffeevollautomaten ein, zu einem Preis ab zirka 690 Euro ist das Gerät erhältlich. Auch hier besteht die Möglichkeit, dass sich dieser Kaffeevollautomat für gelegentliche Kaffeetrinker ungeeignet ist. Zu den Funktionen: Natürlich kann auch das Bosch-Gerät die Kaffee- und Kaffee-Milch-Getränke Café Crème, Cappuccino, Latte Macchiato und Espresso zubereiten. Zu den Komfortfunktionen zählen unter anderem ein verstellbarer Kaffeeauslauf, ein Vorbrühsystem, ein abnehmbarer Wassertank, eine Heißwasserfunktion (etwa für Tees), eine herausnehmbare Tropfschale, ein Aufschäumer für Cappuccino, die One Touch-Funktion, eine herausnehmbare Brühgruppe, eine Kindersicherung, ein Kabelstaufach, eine Wasserfilterwechsel-Anzeige, ein Aromawahlschalter, eine Zeitschaltuhr und eine Wasserstandsanzeige. Das verwendete Mahlwerk besteht aus Keramik und ist deshalb besonders langlebig, es mahlt gleichmäßig und zuverlässig. Auch hier ist ein externes Milchsystem vorhanden, das vom Wasserkreislauf unabhängig ist. Die Kaffeestärke, Temperatur, Wasserhärte und die Ausschaltzeit sind einstell- und speicherbar. Der Wasserbehälter fasst 2,1 Liter, der Bohnenbehälter 300 Gramm Kaffeebohnen. Das Gehäuse besteht aus Kunststoff und Edelstahl-Elementen, die silberne Farbgestaltung wirkt hochwertig und edel. Besonderheiten dieses Kaffeevollautomats sind das PersonalCoffee-System, das bis zu sechs Nutzen das Speichern ihrer Lieblingsgetränke ermöglicht. Auch der CoffeeSensor Pro ist eine Innovation, hier passt sich das Mahlwerk der entsprechenden Bohnensorte an. Ein volles Aroma soll zudem durch den Intelligent Heater erzeugt werden, dieses System ermittelt eine optimale Temperatur und beugt zu bitterem oder zu fadem Kaffee vor.

Fazit Bosch TES 71151 DE VeroBar AromaPro 100:

Mit der Bosch TES 71151 DE VeroBar AromaPro 100 hat der Hersteller einen Premium-Kaffeevollautomat präsentiert, welcher sich durch innovative Technologien, umfassende Konfigurations- und Speichermöglichkeiten sowie ein ansprechendes Design auszeichnet. Neben einer Optimierung des Kaffeearomas stehen Benutzerfreundlichkeit durch ein simplifiziertes Bedienkonzept und die Vielseitigkeit des Geräts im Vordergrund. Wer jedoch nur gelegentlich Kaffee trinkt, könnte diesen Kaffeevollautomat als überdimensioniert empfinden. Ein anderes Gerät könnte hier ausreichen, um die persönlichen Kaffeevorlieben zu einem günstigeren Preis zu befriedigen.

Fazit: Welcher Kaffeevollautomat eignet sich für mich?

Vor dem Kauf eines Kaffeevollautomats würde ich persönlich entscheiden, welche Kaffee- und Kaffee-Milch-Getränke ich bevorzuge und regelmäßig trinke. Das Gerät sollte diese Getränkesorten zubereiten können. Danach entscheide ich, welche Komfortfunktionen ich benötige und auf welche ich verzichten kann. Denn generell gilt: Je mehr Komfortfunktionen ein Gerät verbaut hat, desto teurer wird es. Also kann ich bares Geld sparen, je genauer meine Vorstellungen von einem Kaffeevollautomat sind. Kundenrezensionen und Testberichte helfen bei der Orientierung, wenn es um das Aroma geht, welches die zubereiteten Getränke bieten. Auch die Empfehlung von Freunden und Bekannten hilft weiter. Und eines sollte nicht vergessen werden: Nicht nur die Maschine macht einen guten Kaffee aus, sondern auch die Kaffeebohnen bzw. das Kaffeepulver. Die beste Kaffeemaschine nützt also nur wenig, wenn beim Kauf des Kaffees nicht auf Qualität geachtet wird.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

http://www.kaffeevollautomattestvergleich.de ist ein Teilnehmer des Amazon Associates EU-Programms, eine Tochtergesellschaft Werbeprogramm entwickelt, um ein Mittel für Websites, Werbung Gebühren durch Werbung verdienen, liefern und die Verlinkung zu Amazon.de. http://www.kaffeevollautomattestvergleich.de ist ein Teilnehmer in der Amazon Services LLC Associates Programm, eine Tochtergesellschaft Werbeprogramm entwickelt, um ein Mittel für Websites, Werbung Gebühren durch Werbung verdienen, liefern und die Verlinkung zu amazon.de.